Ist Vegan links oder rechts? 3


Heute beschäftige ich mich mit einer Frage der Einstellung, links oder rechts. Darf Politik alles, kann sie alles? Warum das Thema Veganismus aus der Politik heraus gehalten werden sollte.

3

Beklagt nicht die Reichen, recherchiert das Handeln der Mächtigen, die sind unser Problem. „Ach, ist Politikerin Fr. Soundso aber nett, sie sieht immer toll aus und vor kurzem erst hat sie ihren Haarschnitt geändert. Ob sie einen Neuen hat? Das würde mich wirklich interessieren.“ Schafe, dumme Schafe! Sie beschäftigen sich nicht mit den Problemen, aber beschimpfen und enteignen die Hauseigentümer.

Das Hamsterrad des Lebens dreht munter seine Runden

Vermutlich haben weniger als 10 % der Bürger in Europa und weniger als 2 % weltweit einen blassen Schimmer, wer und was sie verwaltet. Schafe! Sobald das erste Kind eingeschult wird, läuft es im Hamsterrad. Seit Jahrzehnten ein bewährtes System für die Kontrollgruppe, die fleissig lernt zu parieren. „Gib Pfötchen, hol das Stöckchen, mach Männchen …! Fein gemacht.“

Interessiert sich jemand für den Lerninhalt, die Unabhängigkeit des Lehrpersonals und die Sinnhaftigkeit? Wohl kaum, da alle von politischer Unabhängigkeit träumen. Hinterfragen kann vernichtend sein, die berufliche Karriere steht auf dem Spiel. Ruck zuck steht man ohne etwas auf der Strasse und verliert das Sorgerecht für die Kinder. Die Schafe um einen herum blöken vereint und kuschen vor der Verantwortung. Manche schnappen sogar zu. Sie merken einfach nichts, es gibt Heu und Wasser, das ist ihnen genug.

Links oder Rechts – Ein Paradox der Regierung

Umweltschädigende Produkte werden gefördert, Ressourcen schonende Lebensmittel nicht. Wäre es anders herum, würde die Zahl der Vegan lebenden Menschen sprunghaft ansteigen. Der Preis spielt immer eine grosse Rolle bei der Wahl der Nahrungsmittel. Der Vorteil: Kinder wären die grossen Gewinner, auch alte Menschen und Tiere.

Da stellt sich doch ein jeder die Frage: Kann ein Veganer in der Politik etwas ausrichten? Ja und Nein! Er würde immer von irgend jemand ausgebremst und bleibt ein zahnloser Tiger! Alle wissen Bescheid und niemand kann sich herausreden.

So unglaublich es auch klingt, aber jedes geschlachtete Tier ist für die Ressorts „Landwirtschaft und Gesundheitswesen“ ein Erfolg. Linke Parteien gehen manchmal gegen Unrecht vor, sind jedoch zu zurückhaltend und kommen nicht weit. Viele ihrer Anhänger haben einen anderen Focus der bedient werden muss. Der Hauptgrund für Teile der Partei und der Wähler: Fehlendes Unrechtsbewusstsein und Angst um das morgendliche Ei und die Scheibenwurst. Ein Glas Milch und die Welt ist in Ordnung.

Schämt euch!

Beschämend: Die Parteien mit einem hohen Anspruch der Ökologie sind mittlerweile abgestiegen in die Ökonomie und Gierig geworden. Grapsch! Selbst in der schwersten Stunde der Bundesrepublik Deutschland sind sie umgekippt und haben sich die Diäten-Erhöhung einverleibt. Grapsch, grapsch, grapsch! Sie haben ganz laut hier gerufen, als man über die Erhöhung der monatlichen Bezüge abgestimmt hat. Wein predigen, Champagner saufen.

Da lobe ich mir die Franzosen. Kürzt man ihnen Rente, oder Kindergeld, dann stehen am nächsten Tag 100 Traktoren auf den Kreuzungen und vor den Regierungsgebäuden. Alles wird lahmgelegt. Die Deutschen sind dämliche Schafe, die sich ihren Schlachter schon vor langer Zeit gewählt haben. Zusatzstoffe im Fleisch, super Danke, Reste in der Wurst, Lecker, Antibiotika kann nicht nachgewiesen werden, toll das glaube ich, Eiter in der Milch, egal der Durst ist gelöscht. Gibt es Probleme, dann ab an den Medikamenten-Schrank.

Meinungsfreiheit nur mit Genehmigung

Hut ab vor der Partei mit der niedrigsten Akzeptanz in der Bevölkerung, sie hat gegen eine Diäten-Erhöhung gestimmt. Keine Namen, sonst wird dieser Blog gesperrt, die Meinungsfreiheit ist heute nicht mehr viel wert. Aha! Da haben wir das Problem! Keine Kritik wird erlaubt, aber volle Kontrolle.

Sie relaxen und machen nichts. Parteien, die sich mit Menschlichkeit, Verständnis und gelegentlich ein wenig Tierschutz brüsten wollen sich bloss nicht die Finger schmutzig machen. Geld und Machtgeil sind sie, sonst nichts. Ekelhaft! Sie gönnen niemandem etwas, solange sie nicht selbst Vorteile haben, wie z. Bsp.: Machterhalt, Mitspracherecht, Blockierung von Anträgen.

Alle Parteien sind Klimavernichter

Damals hatten sie Prinzipien, jetzt lassen sie sich dafür bezahlen! Wo sind sie, wenn ein Tier in unwürdigen Umständen gehalten, transportiert und geschlachtet wird. Es ist ihnen unwichtig und dient nur als weiterer Punkt im Partei-Programm. Diese Vorstände und Mitglieder vernichten mit ihrer Haltung den Regenwald, die Umwelt und die Gesundheit der Bevölkerung. Schämen sollten sie sich und sofort das Parteibuch zurück geben. Sie verhandeln das Tierwohl gegen den Ausbau, Umbau, Neubau und Abriss von Dingen, die nur noch der Statistik dienen.

Ein Politiker kann nicht alles, das ist klar, aber Tatsachen darf er nicht verschweigen. Fleisch ist genauso unnötig zum Überleben, wie Drogen und Kriege. Die wohlhabenden Staaten sollten Vorbild sein. Viel zu oft orientieren sich arme Länder an den Lebensweisen reicher Länder. Global gesehen ist Ignoranz gepaart mit Dummheit die Hauptursache der Umweltzerstörung.

Weiter geht es im Teil 4.

Previous Ist Vegan links oder rechts? 2
Next Ist Vegan links oder rechts? 4

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.