Mike Tyson (54) hat schon gewonnen


Der Titan geht mit 54 noch einmal in den Ring. Mike Tyson ist siegessicher, für mich hat er schon gewonnen. Seine Augen sind sanft, geradezu magisch anziehend wirkt sein auftreten. Vorbei die Zeit des schlichten Kampfes, er will nicht mehr beeindrucken oder Gegnern Angst einflößen, er will kommen, sehen und siegen. Halleluja!

Am Tag X steigt kein Muskelbepackter Schläger in den Ring, es ist ein Boxer, durch und durch. Ihm folgen all die geschundenen, ausgebeuteten und sinnlos geopferten Kreaturen dieser Wohlstandsgesellschaft. Sie schauen von oben herab und fordern keine Rache, Genugtuung und Erkenntnis der Menschen ist mehr als sie erwarten können.

Dieses Schauspiel wird sich niemand entgehen lassen, wenn eine Horde Gorillas zum ersten Schlag ausholen, eine aufgerichtete Klapperschlange sich duckt und dann ein Gepard, das wohl schnellste Lebewesen auf dem Land, zum finalen Schlag ausholt. Der ganze Aufbau wird nur mit Mühe 5 Runden durchhalten, wenn ein ausgewachsener Elefant mit überlangen Stoßzähnen über die Bretter läuft!

Mike Tyson will man sehen und erleben

Unzählige Kämpfe hat er hinter sich. Ob er sie gezählt hat und noch die Namen kennt? Keiner war wie der andere, manche konnten die Zuschauer einige Runden begeistern, doch am Ende stand er da. Seine Auftritte waren bis zum Schluss spektakulär. Enttäuscht waren die Zuschauer nur, wenn der Herausforderer zu früh das Handtuch geworfen hat. Das heißt, wenn er dazu noch in der Lage war. Es lohnte sich einfach liegen zu bleiben, nicht nur für die Gesundheit. Gegen ihn zu Boxen war auch für den unterlegenen Lukrativ, die Menschen wollten Mike Tyson sehen.

„Mach es nicht,“ haben sie gesagt. „Geh nicht in den Ring, setz Dich an den Pool und nimm ein paar Drinks.“ Wann die Entscheidung kam und warum erst jetzt, darüber kann man nur spekulieren. Aus der Presse erfahren wir nur soviel: Mike Tyson lebt seit 10 Jahren Vegan. Viele Sportler schwören auf die rein pflanzliche Ernährung, andere sind skeptisch, machen zumindest den Versuch, wenn auch nur für eine kurze Zeit. In einem vorigen Bericht – Vegan und zurück zum Fleisch, Fisch, Ei, Milch – stelle ich klar, dass die vegane Ernährung keine Einbahnstraße ist.

Mike Tyson spricht über seinen veganen Lebensstil

Arnold Schwarzenegger hat auch auf Fleisch verzichtet

Arnold Schwarzenegger stellte in einem Interview klar: „Lange vor schwierigen Wettkämpfen habe ich Fleisch von meinen Speiseplan eliminiert.“ Er erkannte schon früh, dass die Ernährung im Sport eine sehr wichtige Rolle spielt. Bereits während dem Training und dem Endspurt kann der Körper die Belastung leichter wegstecken, auch die Entspannungsphase und die Genesungszeit nach dem Wettkampf ist kürzer. Eine weitere Steigerung bringt eine komplett vegane Ernährung.

Ein Comeback ist in vielen Sportarten sinnlos, es schadet dem Körper mehr als es dem Seelenleben bringt nochmal auf dem Treppchen zu stehen. Geld, Zeit und Gesundheit gehen drauf. Hat man sich damals keinen Namen gemacht, ist es heute um so kostspieliger. Ob man noch die richtige Mannschaft zusammenstellen und auch motivieren kann, sehr schwierig?

Die Konkurrenz schläft nicht

Jung und Bedenkenfrei stürmt die Konkurrenz längst über die Ziellinie und ruft nahezu spielend auf Knopfdruck die volle Leistung ab. Ob es ein 100 m Lauf ist, Stabhochsprung, Schwimmen, 10-Kampf, Tennis, ja selbst körperlich weniger anspruchsvolle Sportarten wie Schach, Golf und Darts, alles verlangt 100 % bis in die kleinste Faser. Nur die mental Stärksten werden eingeladen, natürlich setzen sie absolute körperliche Fitness voraus.

Doping ist nicht erlaubt und schon gar nicht Cool. Also, was wäre ihr Plan? Links und rechts von ihnen stehen Gladiatoren der Neuzeit, unschlagbar! Sie sind besser, schon damals waren sie die Nummer 1. Geht der Plan auf, ist dabei sein auf einmal nicht mehr alles!

Nein. Außergewöhnlich und Übernatürlich soll das Comeback sein, viel zu lange haben sie sich auf diesen Moment hingearbeitet. Die Hymne sitzt, die Dankesrede auch, jetzt kann es losgehen. Die vegane Ernährung ist eine Lösung, legal und rund um die Uhr verfügbar. Einige erfolgreiche Sportler haben mit dieser Lösung ihre Konkurrenz abgeschüttelt und sind Weltmeister geworden, Lewis Hamilton schon mehrfach!

Queensberry-Regeln

Die Queensberry-Regeln waren die ersten Regeln, die es im Boxsport gab. Es wurde festgelegt, dass man u. a. maximal 12 Runden boxt, Handschuhe trägt und bis 10 zählt. Es werden 8 Runden mit schweren, stärker gepolsterten Handschuhen am Tag X geboxt. Soviel zur Theorie, in der Praxis sieht es schon anders aus. Reden ist Silber, boxen ist Gold. Kein Boxer ist jemals in den Ring gestiegen, mit dem Gedanken sich bis zum Ende verprügeln zu lassen. Mike Tyson hat den Sieg vor Augen, er hat die Erfahrung, hat aus seinen Schwächen gelernt und vertraut auf die Kraft der pflanzlichen Ernährung.

„Nach dem Kampf glaubst du, das Dich ein Reisebus überfahren hat!“ Das sagte ein unterlegner Boxer in einem Interview nach einem verlorenen Kampf. Dieses mal fährt ein Tiertransporter über seinen Gegner. Auf Vernichtung sind Sportler nicht aus, auch Mike Tyson liegt es fern. Er will als Sportler und fairer Boxer im Ring anerkannt werden. Auch er steht am Tag X vor einem Gladiator der Neuzeit, dann aber mit dem Bewusstsein eines Veganers. Das macht ihn schon heute für mich zum Sieger.

Antibiotika und Medikamente

Wer ein so großes Problem mit Tieren hat, dass er sie auf dem Speiseplan hat, ihnen passiv bei vollem Bewusstsein die Kehle aufschneiden kann und zusieht, wenn Kühe permanent Schwanger gehalten werden um sie auszubeuten und ihnen nach der Geburt das Kalb zu entziehen, es könnte ja die Milch, die ihr zusteht trinken, der hat es nicht besser verdient, das er mit Antibiotika, allen anderen Medikamenten und feinsten Chemikalischen Abfallstoffen vollgestopft wird.

Das sind ihre Gegner, mit denen sie Tag für Tag in den Ring steigen müssen. Wollen sie diesen Kampf an der Fleischtheke oder Würstchenbude bis in die 12. Runde durchhalten. Denken sie beim Genuss eines Spiegeleis und einem Glas Milch von glücklichen Kühen, sowie all den anderen überflüssigen Produkten auf den wahren Preis. Letztendlich sind diese Nahrungsmittel nur ein teurer Umweg, bei dem es nur Verlierer gibt.

Mike Tyson hat sich dazu entschieden zu den Gewinnern zu gehören! Das können sie auch, leben sie Vegan.

Herzlich Willkommen auf ihrem Weg zu einem glücklichen, beschwerdefreien Leben.

Previous Vegan und zurück zum Fleisch, Fisch, Ei, Milch
Next Tiere in den großen Religionen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.